Sauerkaut in Portionsgläsern selber machen

Im Herbst wird der Großteil des Weiß- und Rotkohls geerntet und verteilt. Wer die Köpfe nicht lagern kann oder auch nicht kurzfristig verbraucht, kann ganz einfach und schnell Sauerkaut in Einmachgläsern machen.

Mit einem Kohlblatt abdecken

Hier findet Ihr unseren bebilderten Beitrag, wie das geht. Mit mehreren Leuten macht die Kohlparty richtig Spaß!

Demnächst gibt es auch noch ein paar Kimchi-Rezepte (Sauergemüse auf koreanische Art).

Rezept: Salatsauce aus Radieschenblättern

Zutaten:

  • gut gewaschene und geputzte Blätter von ca. 10 Radieschen
  • andere Kräuter nach Geschmack wie Basilikum, Rucola, Petersilie, …
  • 1/2 TL Salz
  • wenig Essig
  • ca. 2 EL Öl

Zubereitung:

Radieschenblätter und Kräuter sehr klein schneiden. Mit den anderen Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab oder im Mixer zu einer feinen Paste pürieren – fertig!

Man kann die Sauce auch wie Pesto zu Nudeln essen.

Rezept: Beeren-Tiramisu

Zutaten:

  • 750 g gefrorene Himbeeren (oder frische Erdbeeren oder andere Beeren)
  • 500 g Mascarpone
  • 660 g Schlagsahne
  • ca. 150 g Puderzucker
  • Saft von 3 Limetten
  • Löffelbiskuits zum Auslegen der Form (oder selbst gebackener Biskuitboden)
  • zur Dekoration: brauner Zucker oder weiße geraspelte Schokolade

Zubereitung:

2 EL Zucker auf die gefrorenen Beeren geben, damit sie Saft ziehen. Himbeersaft und Saft einer Limetter mit 70 g Puderzucker sollten insg. ca. 450 ml Saft zum Beträufeln der Löffelbiskuits ergeben.

Mascarpone mit ca. 100g Puderzucker und dem Saft von 2 Limetten verrühren, danach die geschlagene Sahne unterheben. Kühl stellen.

Löffebiskuits in eine Form legen, mit dem Himbeersaft beträufeln. Himbeeren daraufgeben, dann die Mascarponesahne. Mit braunem Zucker oder Schokolade dekorieren.

Rezept: Mediterraner Tortellini-Salat vom Lehndorfer Kennenlern-Treff

Zutaten:

  • 500 g Tortellini
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g getr. Tomaten (eingelegt in Öl)
  • 50 g Pinienkerne
  • 200 g Kirschtomaten
  • 50 g Baby-Blattspinat
  • 75 g Parmesan
  • 4 EL Öl aus dem Tomatenglas
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kleine Scheibe Ingwer
  • Zucker

Zubereitung:

1. Tortellini kochen, abschrecken, mit Olivenöl in einer Schüssel vermengen und abkühlen lassen. Pinienkerne anrösten, Tomaten halbieren, getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden, alles mit dem Spinat zu den Tortellini geben und vermengen.

2. Knoblauch, Ingwer fein würfeln und mit dem Öl, Aceto Balsamico, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker zu einer Vinaigrette verrühren. Auf den Salat träufeln und mit geriebenem Parmesan servieren.

Rezept: Zwiebelkuchen

Zutaten:

Für den Teig:

  • 450 g (Vollkorn-)Mehl
  • 220 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • je 1 Prise Salz & Zucker

Für den Belag:

  • 800 g Zwiebel(n)
  • 1 EL Öl
  • 3 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 250 g Käse
  • Salz, Muskat, Pfeffer

Zubereitung:

Mehl, Hefe, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken und das kalte Wasser hineingeben. Die weiche Butter zufügen und zu einem Teig verkneten. Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Später auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche in Backblechgröße ausrollen. Auf das Backblech legen und die Ränder nach oben andrücken.

Für die Füllung Ei und Sahne mit einem Pürierstab verquirlen und mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen.

Zwiebel pellen, halbieren und in Streifen schneiden. In einer Pfanne mit der Butter und dem Öl Farbe nehmen lassen. Topf vom Herd nehmen, die Eiermasse zufügen und unterrühren. Das Ganze abschmecken und gegebenenfalls noch einmal nachwürzen.

Die Füllung auf den Teig geben, Käse darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 min backen.

Rezept: Steckrüben – Sellerie-Pürree

Jetzt kommen auch die Steckrüben wieder in die wöchentliche Lieferung, aber was soll man daraus machen? Eine Möglichkeit ist ein Steckrüben-Sellerie-Pürree.

Zutaten:
1 große Steckrübe ca. 1000 g
1 Knollensellerie ca 300 g
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 EL Olivenöl
2 TL gehäuft, Schmand
2 EL Parmesan, frisch gerieben
1 TL gehäuft, gekörnte Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Steckrübe und Sellerie schälen, würfeln und in Salzwasser gar kochen.
Schalotten und Knoblauch fein hacken und im Olivenöl glasig dünsten.

Kochflüssigkeit abgießen und Steckrüben, Sellerie, Schalotten-Knoblauch-Mischung, gekörnte Brühe und Schmand mit dem Pürierstab pürieren.

Petersilie hacken, mit dem Parmesan in das Püree geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Empfohlen von einem Mitglied, das eigentlich gar keine Steckrüben mag, dies aber lecker fand. Guten Appetit.

Rezept: Gebackene Tomaten

Zutaten:

  • ca. 20 Tomaten
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung:
Von den Tomaten oben und unten einen kleinen „Deckel“ abschneiden, damit sie besser stehen und sich füllen lassen. In eine gefettete Form stellen, mit dem Rest der Zutaten füllen und ca. 30 Minuten im Ofen bei ca. 180 °C backen.

Rezept: Tabouleh (Couscous-Petersilien-Salat)

Zutaten:

  • 200 g Couscous
  • 1-2 große Bund glatte Petersilie
  • 4 Stängel Minze
  • 3 Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Zwiebel, Schalotte oder Frühlingszwiebeln
  • nach Geschmack 1 Handvoll Rosinen

Für das Dressing:

  • Saft einer Zitrone
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:Couscous (ggf. zusammen mit den Rosinen) in gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung abkochen bzw. mit kochemdem Wasser übergießen und zugedeckt 10 Minuten quellen lassen (Volumenverhältnis Couscous:Wasser 1:1,3)

Petersilie und Minzblätter  klein hacken. Tomaten, Salatgurke und Zwiebel/Schalotte/Frühlingszwiebeln würfeln und alles zum Couscous geben. Dressing anrühren und darübergeben.

Schmeckt lauwarm oder kalt aus dem Kühlschrank, sehr erfrischend im Sommer. Kann man auch gut ungekühlt zu einem Ausflug mitnehmen.

Rezept: Krautsalat

Zutaten:

  • 300 g Weißkohl oder Spitzkohl
  • ½ rote Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Zucker
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Crème Fraîche
  • ½ Bund gehackte Petersilie

Zubereitung:

Den Weißkohl in feine Streifen schneiden, Zwiebel in Ringe schneiden. Beides mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen und gründlich durchkneten. Ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Danach Olivenöl, Crème Fraîche und Petersilie zugeben und verrühren.

Rezept: Antipastigemüse

Zutaten:

  • Auberginen
  • Zucchini
  • Paprika
  • Salz, Pfeffer,
  • Balsamico-Essig
  • Sonnenblumen- oder Olivenöl

Zubereitung:

Auberginen und/oder Zucchini mit einer Brotschneidemaschine in gleich dicke Scheiben schneiden (so weit es geht nicht mehr als 1 cm). Auberginen auf einem Küchentuch ausbreiten und mit Salz bestreuen, wiederum mit einem Tuch abdecken (zum Wasser ziehen, soll Bitterstoffe entfernen). Paprika entkernen und längs in breite Streifen schneiden.

Backofen auf 200 Grad (Ober-Unterhitze) oder 180 Grad (Umluft) aufheizen. Auberginen trocken tupfen, auf das Backblech geben und mit Sonnenblumenöl (und Knoblauch) beträufeln. Ca. 15 min auf der mittleren Schiene im Ofen lassen.

Danach auf Teller verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen; mit flüssigem Balsamico nach Geschmack übergießen. Zum Anrichten noch etwas geschnittenen Schnittlauch und dickflüssigen Balsamico auf den Tellern verteilen.