Spinatauflauf venezianische Art

Spinat/Mangold waschen, grob zerteilen. In einer großen Schüssel mit ca. 2 Gläsern kochendem Wasser übergießen, abdecken, 6 Minuten blanchieren lassen, dann abtropfen lassen. Tomaten (falls frisch) überbrühen und Haut abziehen, entkernen und das Fruchtfleisch hacken. 
Weiterlesen…

Grünkohl vegetarisch (oder traditionell mit Bregenwurst)

Grünkohl waschen, Blätter abzupfen und portionsweise in kochendem Wasser blanchieren. Grünkohl zusammen mit den Zwiebeln in Öl andünsten, nach Belieben bereits etwas salzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei geschlossenem Topf 15 – 20 Minuten auf mittlerer Flamme dünsten lassen. Zuletzt 2 – 3 EL mittelscharfen Senf unterrühren. 
Weiterlesen…

Grünkohlauflauf

Zwiebeln fein würfeln und in 20 g Schmalz glasig dünsten und den Kohl mit Wasser dazugeben. Im geschlossenen Topf ca. 1 Stunde garen, mit Salz und Pfeffer würzen. Nach der halben Zeit die Wurst dazu geben. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, quer in dicke Scheiben schneiden. Dem Grünkohl evtl. 2 TL Senf untermischen. 1/2 des Grünkohls in eine gefettete Auflaufform geben, darauf Wurst-, Kartoffel- und Apfelscheiben verteilen. Mit dem restlichen Grünkohl bedecken. 
Weiterlesen…

Chinakohl mit Mettfüllung

Chinakohlviertel in eine gefettete Auflaufform setzen, die Füllung in den Mulden verteilen. Form mit Deckel oder Alufolie verschließen und ca. 20 min. im Ofen backen. Danach weitere 10 min. offen überbacken. Ggf. kann man in den letzten 10 min. noch geriebenen Käse darübergeben. 
Weiterlesen…

geschmorter Stangensellerie

Selleriestangen waschen, putzen (Blätter ab) und die Stangen in 1-2 dicken Bündeln mit stabilem Zwirn zusammenbinden. Speck ohne Schwarte in Scheiben schneiden, in wenig Öl in einem flachen Topf ausbraten. In einem großen Topf mit Salzwasser ca. 8 Minuten kochen. Tomaten bzw. Tomatenmark unterrühren, salzen und pfeffern, Lorbeerblatt und Selleriestangen dazugeben. 
Weiterlesen…

Süß-saure Dicke Bohnen

Die Bohnenkerne in gesalzenem Wasser garen. Speck in einer Pfanne auslassen und darin die gewürfelten Zwiebeln anbräunen. Mehl unterrühren und anbräunen. Mit Bohnenkochwasser ablöschen und zu einer glatten Sauce rühren. Mit Rübenkraut und Essig abschmecken. Gut als Beilage zu Pellkartoffeln. 
Weiterlesen…