Liebstöckel (Maggikraut)

Liebstöckel (Levisticum officinale) wird wegen seines charakteristischen, Sellerie-artigen Geschmacks oft auch Maggikraut genannt.

Die Blätter dienen zum Würzen von Pilzgerichten, Suppen, Eintöpfen, sauer Eingelegtem und Kräuteressig, sowie der Frankfurter Grünen Soße. Gut harmoniert der Geschmack von Liebstöckel mit Oregano, schwarzem Pfeffer und Dill.Liebstoeckel15x15

Liebstöckel sollte erst am Ende der Kochzeit hinzugegeben werden, um sein Aroma besser zu erhalten.

Das Aroma der Samen ist noch intensiver als das der Blätter. Die Samen können sparsam zum Würzen von Marinaden für Fleisch, Fisch und für eingelegtes Gemüse verwendet werden.

Dank seiner harntreibenden, appetitanregenden und verdauungsfördernden Wirkung gehört Liebstöckel zu den traditionellen Arzneimitteln.